Outfit…Zuhause im Urlaub

Das Leben ist so schön. Aber manchmal, manchmal ist es eben auch ein wenig unfair. Nämlich genau dann, wenn eigenlich Hochsommer ist, alle in den Urlaub fahren und ihre Freizeit genießen, die eigene Reise aber noch Monate in der Zukunft liegt und Zuhause nur Arbeit und Uniprojekte warten und drängen.

Zum Glück ist Wettergott Petrus derzeit bestens gelaunt, vielleicht hat er eingesehen, dass er all die Sonnenanbeter in den vergangenen Monaten ausreichend traumatisiert hat. Welchen Hintergrund seine Laune auch haben mag – es gilt, trotz Arbeit und allen anderen Verpflichtungen das beste aus diesem Sommerhoch in der Heimat zu machen. Wenn mich in diesen schönen Tagen das Fernweh plagt, stecke ich nicht den Kopf in den Sand. Viel lieber nämlich: die Füße. Denn auch Zuhause kann man sich ein wenig in Urlaubsstimmung bringen. Wenn der Strandurlaub nicht von alleine kommt, dann holt man sich ihn eben selbst: In nahezu jeder Stadt gibt es heute Strandbars oder -clubs.
In Köln kann ich beispielsweise den km689 Cologne Beach Club am Rhein empfehlen, in Berlin besuche ich gerne den Bundespressestrand an der Spree gegenüber vom Bundestag und in Bonn wartet der Sandy Beach Club.

Feiner, weicher Sand, Liegestühle, Cocktails und lateinamerikanische Musik sorgen für Urlaubs-Feeling pur – auch im urbanen Dschungel. Und das Schönste ist: weil es so warm ist, können wir uns nicht nur urlaubsmäßig fühlen, sondern auch so kleiden.

CIMG0430CIMG0415
Kleid: SISLEY
Hut: H&M
Kette und Sandalen: ZARA
Tasche: COCCINELLE
Sonnenbrille: PRADA

CIMG0444

This entry was posted in I ♥ my City, Lifestyle, Outfit and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar