Munich meets the enfant terrible

Yuhu, es gibt wieder was zu sehen! Sogar was richtig geiles, modekrachermäsßiges! Packt die High Heels und Korsetts aus, die Jean Paul Gaultier-Ausstellung „From the sidewalk to the catwalk“ in München ist eröffnet. Die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung in der Theatinerstr. 8 feiert nämlich ihre 100. Ausstellung und womit geht das besser als mit dem „enfant terrible“ der Modewelt?

D1521-048-0428-V5_presse

Peter Lindbergh: Jean Paul Gaultier & Nadja Auermann, Paris, 2015. © Studio Peter Lindbergh, Paris / Gagosian Gallery, Kollektion Vampires , Herbst 2014

Jean Paul Gaultiers gigantisches Networking-Talent wird hier sichtbar: Extra für die Münchner Ausstellung fotografierte ihn Peter Lindbergh an der Seite von Nadja Auermann. Kann man sich schon mal gönnen, so kurz mit der Nadja zum Peter und ein neues Profil- und Bewerbungsbild machen.

PAR2

Nicolas Ruel, Kollektion L’Homme moderne (Der moderne Mann), Prêt-à-porter Herren Herbst/Winter 1996–1997, bestickt mit Swarovski Kristallen © Nicolas Ruel

Männer in Röcken, Beth Dito als Model und natürlich eine ganze Menge nackte Haut, Jean Paul Gaultier versteht es von sich reden zu machen und zu faszinieren.

Style: "km calender"Nicht nur Laufstege und große Popstars, wie hier Kylie Minogue, sondern auch Opern und Kostüme für Kinofilme wie Hollywood Confidential (s.u.) hat Gaultier gestaltet.

MARILYN-01

Hollywood Confidential, 1998, i-D, September 2002, Kollektion Voyage autour du monde en 168 tenues (Reise um die Welt in 168 Outfits), Prêt-à-porter Damen Frühjahr/Sommer 1989, © David LaChapelle, mit freundlicher Unterstützung von Fred Torres Collaborations

Am wohl bekanntesten sind natürlich die Bühnenoutfits für Showgröße Madonna. Besonders freue ich mich, dass es zu den Originalen in der Ausstellung auch Gaultiers Skizzen zu sehen gibt.

PAR8

Emil Larsson, MDNA corset, 2014, Lackleder, 3D-Effekt, getragen von Madonna, MDNA World Tour, 2012 © Emil Larsson

JPG

Jean Paul Gaultier, Skizze des Bühnenkostüms für die MDNA World Tour, 2012 von Madonna. Lacklederkorsett mit »3D-Effekt« © Jean Paul Gaultier

fig

Thierry Perez für Jean Paul Gaultier, Skizze des Bühnenkostüms für Madonna, Blond Ambition World Tour, Showabschnitt Like A Virgin, 1989–1990 Vintage-Lamé-Korsett. © Jean Paul Gaultier

Uns überrascht kaum, dass Madonnas Korsett damals einschlug wie eine Bombe. Bei den Skizzen allein werden Fifty Shades of Grey zum Gute-Nacht-Filmchen und selbst unsere heißesten Dessous  zum Omaschlüpper degradiert.

PAR1

Peter Lindbergh, Paris by Night: Folies légères (Lionel Vermeil, Helena Christensen and Marie-Sophie Wilson), Veröffentlicht in Vogue Frankreich, November 1991. Gehrock aus Alpaka gefüttert mit fuchsiafarbenem Webpelz und Overknee-Stiefel aus Lackleder. Schwarzer Seidengehrock gefüttert mit grünen Hahnenfedern, Lacklederstiefel. Kollektion French Cancan, Prêt-à-porter, Herbst/Winter 1991-92 © Studio Peter Lindbergh, Paris / Gagosian Gallery

Natürlich kommen auch die romantischen Vintageliebhaber und Voguesüchtlinge auf ihre Kosten. Ca. 160 wundervolle Exponate verführen uns in die Hochglanzwelt des Modegenies.

PAR129

Nelson Simoneau, Coco Rocha, 2011 Veröffentlicht in Elle Québec, Juni 2011, Verzierungen: kurzes Etuikleid in hautfarbener Spitze unter einem hautfarbenen Satinkorselett, bestickt mit Perlen und Markasiten. Haute Couture, Frühjahr/Sommer 2009, Kollektion La Calligraphie, Getragen von Beyoncé auf Ihrer I Am… Tour, 2009, © Nelson Simoneau

Es gibt es auch ordentlich Begleitprogramm, zum Beispiel jeden dritten Mittwoch das Afterworkprogramm mit DJ und Führung oder das Kinoprogramm mit Filmen, die Gaultier inspirierten oder deren Kostümbild er entwarf.

Freunde der Nacht werden mich wohl bei „Re-Act“ treffen, denn wenn Eva Padberg zusammen mit Niklas Wogt als DJ-Duo Dapayk & Padberg am 5. November die Leitung übernehmen, haben wir natürlich schon die Karten bestellt und den Glitzermini rausgehängt. Ein perfekter Grund, sich nochmal richtig bequeme Heels zu kaufen. Special Guides von der Akademie Mode und Design und der Akademie der bildenden Künste geben neue Einblicke in die Ausstellung und da will man ja doch vielleicht ein paar Mal durch die Halle schweben.

This entry was posted in Event, Lifestyle and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar