One day baby we’ll be VIP…. One day in Massachussettes, we’ll meet the Bee Gees

Ab und zu sind wir doch alle gern mal Luxusbabes. Ein bisschen Schampus spritzen, irgendwas Rosanes mit Zuckerguss essen und glitzern… Doch ja, läuft direkt. Umso mehr freute ich mich über die Einladung  zu MASSACHUSSETTES: Das VIP-Paket <3 Mädelsaction <3

Ab in die Pumps und auf geht es zum Circus Krone, eine der interessantesten Locations Münchens.

1Die lässig-elegante Wohlfühlkombi: Jerseyblazer und asymmetrische Haremshose von ZARA. Mit Pumps abendtauglisch trotz verstecktem Gummizug im Rücken, also im Prinzip ne Abend-Jogginghose.

2Die schlichte Kette war eigenzlich Grundlage eines DIY-Projektes. Da ich sie statt zum Basteln an Weihnachten in München liegen ließ, durfte ich sie ein zweites Mal kaufen. Mit buntem Stickgarn umwickelt schmückt sie jetzt meine Freundin, an mir setzt sie schlichte Akzente zum Statement-Armreif.

3Ich liiiiiiiebe diese Schuhe. Ich habe sie bei ZARA ergattert. Machen groß, sind aber dank des Plateaus herrlich bequem.

Die Ankunft war schon herrlich. Also jetzt mal ohne Witz, ich wurde von unserer VIP-Betreuerin begrüßt, mit Sekt versorgt und von da an regelmäßig nach meinem Befinden gefragt. Wir bekamen Bändchen umgehangen mit unserem Namen, unserem VIP-Status und unseren Plätzen, sowie Ort und Datum. Es machte mich skeptisch, erinnerte mich an was, aber es klickte einfach nicht. Kennt Ihr das?

Und weil VIPs gerne andere VIPs mögen, damit man so ganz cool zusammen very important sein kann, wurden wir den Italien Bee Gees und Mr. Blue Weaver, dem Keyboarder der Bee Gees, vorgestellt. „Ihr seid aber jung!“ war ihr verwunderter Kommentar, als sie uns sahen. Unser Gedanke war: „Wie geil, Mr. Blue Weaver trägt ein SIGNUM-Hemd.“ Ganz ehrlich, irgendwie krank. Aber ab und zu brauchen wir doch die Hoffnung, dass das Modeleben nie endet. Dass wir auch mit 70 noch mit unseren Mädels kichernd shoppen gehen und uns danach mit stylishen Hemdenträgern treffen… Auch sonst waren die vier schwer symphatisch. Auf die Frage, was er nach 46 Konzerten als erstes tue, antwortete der Sänger nur: „Waschen.“ Danke. Eigentlich sind wir alle auch nur Menschen mit überquellenden Wäschekörben. Und auf einmal waren wir alle gar nicht mehr VIP. Blue River erklärte uns dann noch seine neue App, die wir auch noch nicht kannten. So viel zu Vorurteilen über unsere Technikgeneration.

6 Irgendwann klickte es dann endlich bei mir. Die Betreuerin, das Orientierungsbändchen, es war wie früher im Altenheim! (Ich war jung und brauchte das Geld) Allerdings eigentlich ganz muckelig. So beschützt. So im Großstadtjungle ist das ab und zu echt nice. Auch die Stimmung war gigantisch. Während sich uns beim Anblick der hautengen, absolut alles entblößenden Schlaghosen und Satinhemden die Zehennägel rollten und man sich sehnlichst einen Hipster to go wünschte (die sind plötzlich echt geil), wurde im Publikum gekreischt, getanzt und nach vorne gedrängelt wie bei Justin Bieber. Bis auf den Altersunterschied natürlich. Ich bin zeitweise melancholisch geworden, weil unglaublich viele ältere Pärchen gekuschelt haben, die schon früher gemeinsam Bee Gees hörten. (Also es gibt ja Menschen, die stehen auf Kinder, finden die süß und so. Ich find alte Menschen viiiiiel süßer. Ich war also in einer HIPP- oder ALETE-Werbung aus Kinder-lieb-haber-Sicht.) Und lehrreich war es auch. Die BEE GEEs tragen Mitschuld an Celine Dion. Sie haben sie mit Songs versorgt.

Ich will Euch MASSACHUSSETTES ans Herz legen, wenn Ihr Eure Mutti/Oma/Tanten mal so richtig ausrasten sehen wollt. Drei Italiener in engen Hosen und ein Original-BEE GEE, das verspricht höchsten Sabber-Alarm und Schlüpper-Werf-Gefahr. Oder Ihr geht hin, wenn Ihr wieder richtig rattig auf Hipster werden wollt. Geht ganz flott. Nach der dritten Schlaghose ist für uns jede Erotik im A…., das packt unsere Generation nicht mehr, da sind wir verweichlicht… Mehr Infos zur Tour, Karten und die limitierten VIP-Arrangements gibt es auf http://www.beegeesmusical.com

Mit dabei war wieder Caro. Wir begleiten uns immer ganz traditionell, wenn wir +1 angeben können und die Männer an unserer Seite vor Freude im Dreieck springen, wenn sie nicht mit müssen. Modenschauen, Ladies Nights, Kitschfilme, es gibt unglaublich viele Dinge, die Mann doch ungern mit uns teilt und die, wenn wir ehrlich sind, so unter uns viel geiler sind.

8Caro ist für mich einer der Menschen mit dem größten Stilgefühl. Wir haben zusammen studiert und uns auch schon das Büro geteilt. Aber sie war einfach nie, so gar nie, schlecht angezogen. Während unsereins irgendwann kapituliert und den Hoody auspackt und dann irgendwie zu einer Mischung aus Ghetto-Kid und Sportfreak mutiert, hat Caro immernoch Stil. Ihr fehlt das Asi-Gen. (Manchmal will man sie dafür hassen, aber sie ist zu lieb dabei. Da bleibt nur der Selbsthass in Jogginghose, wenn man wieder die Kontrolle über sein Leben verloren hat, wie Lagerfeld es nennen würde.)

7Was ich an Caro besonders schätze? Die Michael Kors-Handtasche… Perfekte Größe, Form und Farbe, um immer zu passen. Der ideale Begleiter….

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

This entry was posted in Event, Kolumne, Lifestyle, Outfit and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to One day baby we’ll be VIP…. One day in Massachussettes, we’ll meet the Bee Gees

  1. Pingback: VIP Gast bei Massachusetts dem Bee Gees Musical #BeeGeesMusical

Schreibe einen Kommentar