Frühling in den eigenen vier Wänden

Sobald die Natur aus ihrem langen Winterschlaf erwacht, wird es draußen kunterbunt. Herrlicher Blumenduft liegt dann in der Luft. Mal ehrlich, gibt es einen lieblicheren Reiz für die Geruchsknospen als jenen zarter Blütenblätter?

Nun hat ja nicht jeder immer das Glück, den Frühling zu jeder Tageszeit auch tatsächlich draußen zu genießen. Studenten, die für ein gewisses Seminar ein Buch studieren müssen, schnappen sich die Picknickdecke und verlegen ihren Fleiß einfach auf die grüne Wiese am Weiher. Wer würde das nicht? Was aber ist mit all den armen Menschen, die zuhause am Laptop arbeiten müssen und deren kabellose Internetverbindung nicht einmal den Umzug vom hölzernen Schreibtisch auf das kuschelige Sofa übersteht?

Nicht verzagen! Wer den Frühling auch in den eigenen vier Wänden willkommen heißen will, der kann Blumenduft und Farbfrische ganz einfach auch hinter den Glasscheiben genießen.
Das Patentrezept ist simpel und lautet schlicht: auch mal abseits von Valentinstag und Muttis Geburtstag den Schritt zum Floristen wagen. Ein Strauß bunter Tulpen ist nicht teuer und ganz und gar pflegeleicht. Und der Effekt, den er in jede noch so triste Behausung zaubert, ist so einfach wie effektiv:

IMG_0647
Wem es zu umständlich ist, jede Woche neue Schnittblumen zu besorgen, der darf auch tricksen – vorausgesetzt, er ist bereit, auf den herrlichen Duft echter Blüten zu verzichten. Einen Vorteil aber haben Kunstblumen: sie bleiben immer frisch und leuchten auch nach Wochen noch in den verschiedensten Farben.

IMG_0633
Eine wunderschöne Dekoidee für alle, die etwas mehr als einen Strauß in eine Vase stellen wollen: viele kleine Vasen oder Glasgefäße besorgen und einzelne – wichtig: verschiedene Blumensorten – hineinstecken. Dann das ganze beispielsweise auf einem schönen Silbertablett anrichten:

IMG_0636
Und schon hat der Frühling auch in die eigenen vier Wände Einzug gehalten.

This entry was posted in Favorites, Lifestyle, Random and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar