Berlin Fashion Week Opening

Frisch in Berlin angekommen steht man zuerst vor der Frage, welche der unzähligen Opening-Partys wohl die perfekte ist. Dieses Mal entschieden wir uns für die Opening Party der PROJECT GALERIE & FRIENDS.

Die Mischung aus Vernissage, Jungdesignermodeverkauf, Konzert und Club war einfach nicht zu überbieten.


Sofort ins Auge fiel uns diese Stylistin mit ihrem coolen Look und der fröhlichen Ausstrahlung. Da der Mustermix nur in Schwarz und Gold gehalten ist, wirkt er kein bisschen überladen.


Definitiv mein Wunsch zum nächsten Geburtstag: Ein Schmuckbaum!


Dieses Jahr sind besonders viele Pärchen in aufeinander abgestimmten Looks unterwegs. Ein Trend für den Alltag? Wenn er so kuschelig warm ist…


Dieser Engländer fiel uns sofort ins Auge. Das Musterhemd harmoniert perfekt mit schwarzen Kleidungsstücken und mit den spitzen schwarzen Lackschuhen setzt er einen zweiten Hingucker, der dem Hemd trotzdem nicht die Show stiehlt. Da alle Teile sehr schmal geschnitten sind, wirkt der Look sehr elegant.


Hingucker des Abend und beliebtestes Fotomodel: Der junge Designer mit der Blitzmütze. Dabei finde ich den Turnbeutel viel cooler!


Sprayen war gestern, heute wird getapt! Unter dem Synonym OSTAP4ENKO tapt der Künstler nicht nur indoor, sondern gestaltet so auch Parkbänke, Fassaden und ganze Installationen. Ich war ganz angetan von den Bildern auf seiner Website!


Kaum eine Wand in dieser Top-Location ist nicht von jungen Künstlern gestaltet worden.


Lisa (die uns schon im Sommer zur Fashion Week begleitet hat) überzeugte wieder mit Nietengürtel von ZARA, Glitzerpulli von URBAN OUTFITTERS und der herrlichen 80er Strickjacke, die sie in einem Berliner Secondhand gekauft hat.


Unter der passend zur Fashion Week eingekleideten Discokugel wummerte der Bass bis in die frühen Morgenstunden.


Schneebedeckt verströmt selbst dieser Teil des sogenannten „Techno-Strichs“ Ruhe und Harmonie.
Die PROJEKT GALERIE hat noch bis zum 20.2.13 geöffnet und ist schon wegen der Location einen Besuch wert! Der Pop Up Shop, der stark reduzierte, wirklich schöne Jungdesignermode verkauft, wäre natürlich auch ein guter Grund!
This entry was posted in Event, Fashion, Lifestyle. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar